Drucken

Ergänzend zum Selbsthilfegruppen-Netz gibt es zwei Kontaktlisten, auf die sich betroffene Frauen bzw. Angehörige haben aufnehmen lassen, die zu Gesprächen und Treffen bereit sind, um mit ihren Erfahrungen anderen zu helfen. Diese Listen und weitere ausführlichere Infomaterialien (3 €) sind nur auf dem Postweg zu beziehen. Bitte mailen Sie uns (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) Ihre postalische Anschrift, wir werden Ihnen dann umgehend alles zusenden.

Unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! können Sie auch in direkten Kontakt zu einem Partner einer ehemals betroffenen Mutter treten, der zu einem Austausch bereit ist.

Sollten Sie selbst sich auf die Listen aufnehmen lassen wollen, schicken Sie bitte die entsprechende Einverständniserklärung an uns zurück.

Download PDF:
Einverständniserklärung Betroffener
Einverständniserklärung Angehöriger

(Benötigt Adobe Acrobat Reader)