Drucken

Die Prognose der allermeisten seelischen Erkrankungen rund um die Entbindung ist ausgezeichnet. Die Zeit bis zur Genesung ist aber für die seelisch kranke Mutter meistens mit sehr großem Leid verbunden. Ohne Unterstützung und Hilfsmaßnahmen kann der Leidensdruck so groß werden, dass manche daran denken, sich das Leben zu nehmen - manchmal auch mit ihrem Kind - weil sie es einfach nicht mehr ertragen können. Die Hoffnungslosigkeit bestimmt das Leben. Betroffene Frauen können in dieser Situation oft nicht mehr glauben, dass die Depression bei nahezu allen Betroffenen wieder vollständig abklingt. Die Hoffnungslosigkeit ist einerseits ein Symptom der Depression. Andererseits wird sie noch genährt durch den Mangel an Aufklärung und den Mangel an kompetenter professioneller Unterstützung in diesem Problemfeld.